Transformation

 

Unternehmenskultur als Erfolgsfaktor

iconManres unterstützt Unternehmen in der ganzheitlichen Entwicklung ihrer Unternehmenskultur hin zu einer wertebasierten Hochleistungskultur. Durch eine systematische Initiierung, Entwicklung und Einführung einer Transformationskultur entsteht bei allen Beteiligten eine tragfähige und nachhaltige Leistungsfreude. Auf der Sachebene führt dies zu mehr Erfolg, auf der individuellen Ebene zu mehr Erfüllung.

 

Zwischen dem Ist und dem Soll ist kein Gap, sondern ein Transformationsprozess

iconMit dem Aufschlüsseln der Stärken, Schwächen und Potenziale von Individuen und Teams bringt Manres gezielt die dem Unternehmen innewohnenden Möglichkeiten zum Tragen. Sie identifiziert mit systematischen Evaluations- und Messmethoden Gegebenheiten und Potenziale, entwickelt diese zum Wohl des Unternehmens und der darin tätigen Menschen und misst die Fortschritte. Für das Gelingen der Transformation wird der Schwerpunkt auf Leadership und Teamperformance gelegt, die beide aus der Persönlichkeitsentwicklung der Leistungsträger – unter Berücksichtigung systemischer Zusammenhänge – hervorgehen.

 

Wirtschaftlich erfolgssichernd und persönlich sinnstiftend

iconVeränderungsprozesse führen dann zum Erfolg, wenn sie umfassend angelegt und prozessual gestaltet sind. In den Workshops für Führungskräfte findet eine aktive Auseinandersetzung mit der Unternehmenskultur statt: Der Zielzustand wird abgebildet, Ressourcen werden aktiviert und das Unternehmen in seine neue Identität überführt. Auf der individuellen Ebene wird die Eigenverantwortung gestärkt und damit  der individuelle Handlungsspielraum erweitert. Von diesem Kern aus kommt eine persönlich sinnstiftende und wirtschaftlich erfolgssichernde Entwicklung in Gang, die schliesslich durch kontinuierliche Trainings der Führungs- und Beziehungskompetenz in das gesamte Unternehmen getragen wird.


Leadership – Entwicklung und Multiplikation der Transformation

Führungskräfte unterstützen das genuine Wachstum des Unternehmens von innen nach aussen, indem sie das „Human Capital“ im Unternehmen in dessen Substanz entwickeln und die Zukunftsfähigkeit ihres Unternehmens sichern. Daher ist für das Gelingen von Transformationsprozessen eine flexible und breite Führungsklaviatur entscheidend.

Change Management Prozesse

Die wesentlichen Treiber für Transformationsprozesse sind in der Globalisierung und im rasanten technologischen Fortschritt zu finden. Eine erfolgreiche und nachhaltige Unternehmenstransformation beinhaltet gleichgewichtig eine sachlogische Seite, welche durch den Markt und die Steuerung der Unternehmensentwicklung gekennzeichnet ist, und eine psychologische Seite, in welcher Management und Mitarbeitende oder vereinfacht gesagt “der Mensch” im Mittelpunkt von Veränderungsprozessen steht. Die Gestaltungselemente auf der analytischen oder “harten” Seite sind Strategie, Prozesse und Systeme.

Warum aber scheitern Unternehmen in ihren Anstrengungen, schnell und sicher positive Veränderungen im Sinne einer Transformation zu erreichen? Unternehmen scheitern fast ausschliesslich an internen Faktoren.
Dies zeigt, dass neben der sachlogischen Seite die kulturellen und psychologischen Themen in der Transformation eine zentrale Rolle spielen. Um nachhaltigen Erfolg zu erzielen, brauchen Unternehmen CEOs, die bereit sind, sich neben “harten Faktoren” auch mit “weichen Elementen” auseinanderzusetzen und erfolgreich damit zu arbeiten.

 

Was sind die zentralen Aufgaben der Geschäftsleitung?

Der Geschäftsleitung in einem Unternehmen kommen drei zentrale Aufgaben zu:

  1. Run the Business
  2. Change the Business
  3. Giving Sense

Das Führen eines Unternehmens bedeutet, das Operative im Griff zu haben (Run the Business) und das Unternehmen für die Anforderungen der Zukunft fit zu machen (Change the Business). Change the Business ist die Kernverantwortung der Führungscrew und erfolgt entweder schrittweise durch Optimierung oder durch umfassende Erneuerung. Letzteres nennen wir Transformation.
Wertschöpfung entsteht, wenn die unternehmerischen Tätigkeiten ausgerichtet, die Aktivitäten aufeinander abgestimmt und alle Akteure durch einen gemeinsamen Sinnhorizont in Form einer tragfähigen Vision verbunden sind. In diesen Bereichen nutzbringend Ordnung zu schaffen, ist die zentrale Aufgabe des Managements – insbesondere während Transformationsprozessen.